Behandlung

Eine homöopathische Behandlung beginnt mit einem ausführlichen Gespräch, der Erstanamnese. Über Fragen zu den aktuellen Beschwerden, der Lebenssituation, der emotionalen Verfassung, den früheren Beschwerden sowie zu Erkrankungen in der Familie versucht der Behandler die individuelle Symptomatik eines Patienten zu erfassen. Diese Informationen werden schriftlich festgehalten, als Grundlage für die anschließende Arzneimittelauswahl und für die Beurteilung des Heilungsverlaufes. Die Arznei wird in der Regel in Form von Kügelchen (Globuli) verabreicht. In welchen Zeitabständen Folgetermine notwendig sind, hängt von der Erkrankung und dem Heilungsverlauf ab.

 

Kosten

Die Kosten der Behandlung errechnen sich nach dem Zeitaufwand mit 40 € pro Stunde.

Eine Erstanamnese ist sehr individuell. Folgende Zeiten sollen Ihnen als ungefähre Anhaltspunkte dienen:

Erwachsene 2 - 3 Stunden
Jugendliche 1 ½ - 2 Stunden
Säuglinge oder Kleinkinder 40 – 90 Minuten

Folgetermin 40 - 60 Minuten
Akute Erkrankung 30 bis 50 Minuten

Telefonische Beratungen und Behandlungen werden nach Zeitaufwand mit 5 bis 30 € berechnet.

Ein Teil der Behandlungskosten wird von den privaten Versicherungen und der Beihilfe übernommen. Die genauen Erstattungssätze können Sie bei Ihrem Versicherer erfragen. Gesetzlich Versicherte erhalten keine Erstattung der Heilpraktikerkosten, können aber eine Zusatzversicherung abschließen.